Neues vom Hof  &

Rückblick auf´s vergangene Jahr:  



Neues aus dem Jahr 2018



Hanna zieht ein:

Die neue in der Herde: Hanna, 16 Jahre, Farbe. hell mit goldschimmer im Fell (beim Pferd heißt das Palomino), 2 unterschiedlich lange Hörner, aufgeschlossenes Wesen....

Nach 13 jähriger Tätigkeit als Milchkuh sollte im August Hanna´s Leben auf dem Schlachthof enden. Ein Schicksal was viele Kühe erleiden, aber sollte dies das Ende sein für eine Kuh, die so lange Milchkuh war (viele Kühe sind nicht mal halb so lang wie Hanna als Milchkühe tätig) und die so ein liebes ruhiges wesen hat, streicheln mag und ein außergewöhliche Farbe hat für die Rasse Holstein. Sicher nein. Und so zog dank Angelina am 2.8. Hanna bei uns ein. Nun sucht Hanna Paten. Mehr Infos zu Hanna auf der Patenseite.

 




RIP kleiner Chap:

Gestern abend hoppelte unser 9 Jahre altes Rex Kaninchen Chap noch  durch das Gehege, die Hitze der letzten Tage hatte ihm aber schon zugesetzt, so hielt er sich doch nur noch im Schatten oder im kühleren Innenbereich auf, außer es kamen Besucher, dann war er immer für eine Streicheleinheit zu haben. Chap´s Lebensgeschichte kennen wir nicht genau, er ist ca. 2008/2009 geboren, er war im Sommer 2013 im Karton neben einem Altpapier Container ausgestzt worden, Finder brachten ihn ins Tierheim. Wenige Wochen später zog er dann bei uns ein. Die letzten 5 Jahre hat er bei uns gelebt.  Heute früh (2.8.) fanden wir ihn ihn an seinem Lieblingsplatz, dem ausgehöhlten Baumstamm. Mach´s gut kleiner Freund!






Sommerfest für unsere Dauer-Paten und Kuh-Besitzer:

Wir waren freudig überrascht wie viele Kuh-Besitzer und Paten der Kühe und Esel zum Sommerfest am 30.6. gekommen sind. Euch allen eine großes Dankeschön, das ihr hier gewesen seid. Bei Veganer Gemüsesuppe und verschiedenen Salaten kam der gemütliche Teil nicht zu kurz. Zur Unterhaltung aller gab es das Wettmelken, welches Frank bei den Männern, Iris bei den Frauen und Frieda bei der Jugend gewann. Im Schätzwettbewerb um das Gewicht unserer Kühe hatten Daniela und Uwe die Nase vorn. Beim Esel Gewicht erraten ging der Sieg an Thomas und Heidi. Die Gewichte wurden durch eine mobile Waage, der Firma pferdewaage-dortmund ermittelt. Das Highlight war aber sicher für alle das kuscheln mit ihren Kühen und Eseln.    



Lif  wird Miss Halver 2018

Unser Hinterwälder Rind Lif vom Bergwaldhof wird auf der alle 4 Jahre stattfindenden Kreistierschau zur Miss Halver, Bereich Mutterkühe geehrt. Riesen Freude und Dank an den Preisrichter Dr. Dissen, der unsere Lif als beste Mutterkuh ausgezeichnet hat.


1  


Lina und Lif beim Landwirtschaftstag in Halver

Simone und Falko waren mit Lina und Lif beim Landwirtschaftstag in Halver. Wir haben dort interessierten Besuchern  von unserem Kuh kuschel Seminar erzählt und von der Lebenshof Idee mit den Patenschaften. In der Kuh-Rassen Präsentation waren Lina und Lif stellvertretend für die Hinterwälder anwesend.   


1  


Simone & Skella erfolgreich unterwegs:

Simone startet jedes Jahr auf 3-4 Gangpferde Turnieren mit ihrer Islandstute Skella. Die Turniersaison 2018 startet sehr gut, gleich die ersten beiden Turniere schöne Erfolge. Beim Gaeted Working Equiation Turnier in Hünxe beim RV Wanderfalke gab es zweimal Platz 1 im Tölt und Naturtölt. Beim Gaeted Working Equitation Tuirnier der Pferdefreunde Offenthal bei Frankfurt gab es durch 1. Plätze in Rittigkeit, Trail und Tölt den Gesamtsieg in der leichten  Gaeted Working Equitation.


1  


Ein neues "Esel-Haus":

Unsere Esel haben einen Offenstall bekommen, ihr eigenes kleines Reich. Offenstall mit Kunstrasen Padock und direktem Zugang zu den Wiesen.





Luma lässt es nie langweilig werden:

Luma,aufgeweckt und lebhaft, spielen, rennen und an allem interessiert....beißt gerne in Besen, ärgert Labrador Anka und schaut sich die Kühe an. Rund um eine quirlige süße Maus.


1  



Luma zieht ein:

Luma, unsere zukünftige Hilfe bei den Kühen....Ende April zieht die kleine Border Collie Hündin, deren Mutter eine erfahrene Kuh-Treibe-Hündin ist, bei uns ein. Wir freuen uns schon auf die kleine Maus, die sicher für viel Chaos, aber nicht minder viel gute Laune sorgen wird.





"Die Regenbogenbrücke"

Lady, unsere liebe Berner Sennen Hündin hat uns am 19.2. für immer verlassen. Nach einem Schlaganfall konnten ihr auch die Tierärzte in der Klinik nicht mehr helfen. Erst 4,5 Jahre alt....so plötzlich, für uns unvorstellbar.

 





Rückblick auf das Jahr 2017


Weihnachtsfeier unserer Kuh Besitzer und Paten:


Eine gemütliche Feier mit zahlreich erschienen Paten. Bei leckerem Kuchen & Keksen, auch vegan, war für jeden etwas dabei.  Dank Heid´s Pate Harrykam die musikalische Unterhaltung nicht zu kurz. Viel Zeit blieb auch nach herzenslust mit den Kühen zu kuscheln. Alle anwesenden konnten unseren Kuh Kalender 2018 mit nach Hause nehmen. Bei denen die leider nicht zur Feier kommen konnten, hoffen wir das der Kalender auf Postwege gut angekommen ist.Wir freuen uns darauf Euch 2018 wieder zusehen und weitere hinzugekommende Paten zu begrüßen.


1  



Kuh-Fest in Neheim-Hüsten:

Anfang September war es wieder soweit, Tierschau, Landwirtschaftsfest und Krammarkt in Hüsten. Eine wie jedes Jahr perfekt organisierte Veranstaltung auf die wir immer sehr gerne fahren. Es gibt so viel zu sehen. Für die Kühe ist super gesorgt, Wasser, Futter und Gehege stehen bereit. Tausende Besucher und sehr viele interessierten sich für unser Kuh Kuscheln. Auch Radio Sauerland kam für ein Interview zu unseren Kuh-Damen Lina & Lif. Die Schau war auch super erfolgreich. Lif bekam einen 1a Preis und Lina konnte sich gegen alle anderen Hinterwälder Kühe durchsetzen und wurde Siegerkuh der Hinterwälder. Mega Freude, da ich seid Jahren davon geträumt hatte eines Tages diesen Pokal mit Lina zu gewinnen.


1  



Nachwuchs Nummer 4 - ein stämmiger Fleckvieh Bulle:

Heidi hat am 23.8. gekalbt. Er kräftiges großes Bullenkalb. Heidi im Glück. 5 Käber hatte sie ja bereits, aber dies war das erste mit dem sie länger als eine Woche zusammen bleiben durfte, denn Heidi war bisher Milchkuh. Nun zieht sie als Mutterkuh ihren Sohn alleine groß. Für das Kälbchen war ein Käufer in Sicht, er hätte nur enthornt werden müssen. Harry, einer von Heidis Paten gab den Anstoß "behaltet den Kleinen doch, dann kann er seine Hörner behalten und mit seiner Mutter für immer zusammen bleiben". Mit Harry´s und Angelina´s Unterstützung konnten schnell 5 Paten für den Bullen gefunden werden. In einer Abstimmung tauften seine Paten ihn auf den Namen Charly.

 

 



Hoffest für Paten und Kuh-Besitzer:

zu unserer Freude kamen viele Paten und Kuh Besitzer zum Fest und auch Alexandra aus Chile, um den Hof und ihre Peggy-Sue zu besuchen. Kuscheln der Kühe, Wettmelken und gemütliches Beisammensein sorgten trotz des kalten Wetters für gute Laune. Von Vegan, über Vegetarisch bis Wurst fand alles auf dem Grill Platz und zu späterer stunde wurden den Neu-Paten ihre Urkunden verliehen und Kälbchen Laini getauft.




Pearl & Hidalgo im neuen Zuhause:

da wir unsere Zucht reduzieren haben wir uns schweren Herzens auch von unserer tollen Falber Tochter Pearl getrennt. Pearl ist zusammen mit ihren Sohn Hidalgo nach Norddeutschland gezogen. Die Zwei haben dort ein schönes Zuhause gefunden.

 



Heidi auf dem Bergwaldhof - das erste Fleckvieh zieht ein:

Hinterwälder XXL werden wir öfters gefragt. Nein Heidi ist ein Fleckvieh. Diese Rasse ist Farblich wie ein Hinterwälder, aber der Körperbau ist anders. Größer, längere Beine... Heidi, meine Traumkuh, traf sie vor 4 Jahren das erste mal, als ich meine Arbeitsstelle auf einem Milchvieh Betrieb begann. Erst schien es ein unerfüllter Traum zu sein, doch eins Tages bekam ich dann doch ein Kaufangebot und 1,2,3 war Heidi meins. Heidis Vater ist Igor, ihre Mutter die Erna. Heidi eine ruhige liebe Kuh. Da Heidi tragend ist wird es im August Fleckvieh Nachwuchs geben.

 




Nachwuchs Nummer 3 - zu unserer Freude ein Mädchen:

Am 9.6. hat Lara zum ersten gekalbt. Etwas zickig hatte Lara erst Startschwierigkeiten in ihrer Mutterrolle. Es war viel Einsatz nötig, das Lara und Tochter Laini zueinander fanden. Laini hatte durch den ersten Tag wo ihre Mutter etwas unfreundlich zu ihr war einen schwereren Start, aber inzwischen sind Mutter & Kalb wohlauf und Lara kümmert sich gut um ihre Tochter.




Kälbchen Nr. 2 ist da - Pearl hat Nachwuchs bekommen:

Am 16.5. hat Hidalgo das Licht der Welt erblickt. Hidalgo ist ein schön gezeichneter Rotschecke von unserer Pearl und dem Schweizer Bullen Humbel. Hidalgo wird sicher ein kleinrahmiger kompakter Bulle. Seine Abstammung ist hervorragend. Wir hoffen, das der kleine Mann später einen Job als Zuchtbulle findet.




Moppy ist eingezogen:

Ein Neuzugang auf unserem Hof. Das Hinterwälder Rind Moppy, gebürtig aus dem schwarzwald lebt nun in unserer Herde. Moppy ist eine Tochter von Ronfock aus der Isar von Silnaburg.Moppy ist 9/2016 geboren und ein liebes kontaktfreudiges Rind. Sie hat eine schöne helle Farbe.



Husar lebt nun in Sachsen:

Im Mai ist Husar ausgezogen. Sein erstes halbes Jahr hat Husar bei uns als Kuschelkuh neben seiner Mutter Pepsi verbracht, nun bereitet er sich in weiter Ferne auf seinen Job als Deckbulle vor. Wir wünschen dem kleinen Mann und seinem neuen Besitzer, Züchterfreund Thomas, alles Gute.


Pepsi ist umgezogen:

Ende April ist unsere bildhübsche Pepsi ins Bergische Land zu einem sehr netten Paar gezogen. Gang leicht viel uns der Abschied nicht. Dort teilt sich Pespi mit zwei weiteren Hinterwälder Damen Weide und Stall. Wir wünschen den neuen Besitzern viel Freude an dieser lieben menschenbezogenen Kuh.




Paten & Kuh-Besitzer Treffen:

Am 22.4. fand unser Frühjahrs Kaffee Trinken für die Dauer-Paten und Kuh Besitzer statt. Wir haben uns gefreut, das so viele erschienen sind. Neben dem gemütlichen Teil bei Kaffee und Kuchen "in der Futterkammer", kam auch Besuch bei den Kühen nicht zu kurz. Die Kühe genossen die Kuschelzeit.

 



Paula ist umgezogen:

Paula, eine Tochter unserer Stammkuh Paulinchen, ist zu unserer Züchter Freundin Sabine nach Hessen umgezogen. Paula fühlt sich in ihrer neuen Herde auf den Natuschutzflächen sehr wohl. Wir freuen uns das Paula nun eine Haltungsform hat wie es ihren Bedürfnissen entspricht. Paula fühlte sich nie wohl mit den Kuh Kuschel Besuchern. Sie war nicht der Kuschel-Kuh-Typ. Eher die Kuh, die sich draußen am wohlsten fühlte, die in ihrer Mutterrolle immer voll und ganz aufging. Wir wünschen Sabine viel Freude an dieser Kuh und viele schöne Kälber.

 





Der erste Nachwuchs ist da:

"Lif", das kleine Hinterwälder Mädchen wurde am 24.1.17 geboren. Mutter Lina kümmert sich gut um ihre Tochter. Kälbchen Lif hatte in den ersten vier Wochen mit Verstopfung und Durchfall im Wechsel zu kämpfen, aber nun erholt sich die Kleine zusehends. Lif ist ein richtiger Schmuser und knüpft auch schon Kontakte zu den Kuh Kuschlern.


1  



Kuhpatenschaften:

"Sie träumen von der eigenen Kuh... aber Zuhause reicht der Platz nicht aus..... eine Kuh in der Kuh-Pensions......immer besuchen wenn es die Zeit erlaubt....auch wenn doch nur der Unterhalt einer Kuh in der Kuh Pension nicht so teuer wäre..."

Wir haben vielleicht eine Lösung für Sie. Wir bieten neu Dauer Patenschaften an. Für 25 € im Monat  (keine Nebenkosten) können Sie Pate werden und "ihre" Kuh wann immer sie möchten besuchen und mit ihr kuscheln. Und für die Kühe sind die Paten "das große Los gezogen zu haben", denn sie dürfen durch diese finanzielle Unterstützung der Paten auf dem Hof bleiben und in Ruhe alt werden.

Nähere Infos finden Sie auf unserer Seite Kuh Patenschaft.



Wir werden ab diesem Jahr unsere Zucht verkleinern und Ende 2019  beenden. Wir möchten uns gerne mehr den alten Kühen, den Kuschel Kühen und den Pensionskühen widmen. Das Kuh Kuscheln läuft natürlich weiter.